3
Selbst etablierte Geschäfte mit treuen Stammkunden stoßen mit einer rein lokalen Offline-Marketingstrategien heute an ihre Grenzen. Zeit für's Umdenken. So geht lokales Online Marketing.

Früher war alles besser. Dieses Sprichwort hat wohl jeder schon einmal von Eltern, Großeltern, Verwandten oder Freunden gehört. Aber ist das wirklich so? Naja, auf Marketing und Werbung bezogen, war früher zumindest Vieles anders.

 

Vor nicht allzu langer Zeit reichte ein Ladenlokal in attraktiver Lage, positive Mund-zu-Mund-Propaganda und ein Artikel in der Regionalzeitung meist aus, um sich als lokales Unternehmen einen loyalen Kundenstamm aufzubauen. Heute sieht das Ganze etwas anders aus.

 

Wenn du also ein lokales Unternehmen hast, dann pass jetzt auf: In diesem Artikel verrate ich dir, wie du mit 5 einfachen Tools deine Sichtbarkeit und Reichweite vergrößerst.

 

 

Von lokal zu digital

 

Selbst etablierte Geschäfte mit treuen Stammkunden stoßen mit einer rein lokalen Offline-Marketingstrategien heute an ihre Grenzen. Potentielle Kunden lassen sich online dazu inspirieren beim Mitbewerber zu kaufen oder dessen Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Deswegen ist gerade bei lokalen Unternehmen ein Umdenken in Sachen Marketing und Werbung gefragt.

 

Studien zufolge kommen ca. 50% der Kunden, die nach lokalen Dienstleistungen und Produkten gesucht haben, am gleichen Tag ins Ladengeschäft. Da macht es doch Sinn, dass du dort auffindbar bist, wo nach deinen Produkten und Dienstleistungen gesucht wird. Und zwar am besten vor den Mitbewerbern.

 

Aber wie? Was sind überhaupt die richtigen und wichtigen Kanäle? Welche Maßnahmen lohnen sich und wie lassen sich diese zu einer effizienten Strategie zusammenführen? Fragen über Fragen.

 

Dabei muss Online Marketing überhaupt nicht kompliziert sein. Wichtig ist, dass die relevantesten Kanäle Schritt für Schritt angegangen, auf- und ausgebaut werden.

 

 

Online Marketing-Kanäle auswählen

 

Nicht alle Online Marketing-Kanäle sind für alle lokalen Geschäfte und Unternehmen gleich relevant. Der Fokus variiert abhängig vom angebotenen Produkt/ Dienstleistung.

 

 

| Online Marketing Tool 1: Google My Business-Eintrag

 

Ein Google My Business Eintrag ist ein Muss um lokal gefunden zu werden. Falls Google My Business noch nicht genutzt wird, ist das der erste Schritt ins Online Marketing.

Ein neuer Eintrag ist vollkommen kostenfrei und verbesserte die Sichtbarkeit online enorm.

 

Step-by Step

    • Bestehenden Eintrag übernehmen oder neuen Eintrag anlegen
    • Optimierung und Vervollständigung der Unternehmensdaten (Öffnungszeiten, Kontaktdaten, Adresse, Einzugsgebiet, Leistungen, Website, weitere Links)
    • Unternehmensbezogene Fotos hinzufügen (Innen- und Außenaufnahmen des Geschäfts, Titelbild (z.B. Logo) und Profilbild)
    • Google-My-Business-Beiträge um potenzielle Kunden auf Angebote und News aufmerksam zu machen – kostenlos!
 
 
 

| Online Marketing Tool. 2: Die eigene Webseite

 

Deine eigene Webseite ist der Dreh- und Angelpunkt des lokalen Online Marketings. Sie ermöglicht es potentiellen Kunden, dein Unternehmen zu finden, mit dir zu kommunizieren und Informationen über dich zu erhalten. Dabei hast du stets die volle Kontrolle – anders als z.B. fremdbetriebenen Plattformen, Portalen und Co.

 

Dabei muss es gar nicht kompliziert oder teuer sein sich eine eigene Webseite zu bauen. Das Webhosting gibt es bei einigen Anbietern bereits ab 1€/ Monat. Zur Gestaltung der Webseite eignen sich CMS-Systeme. Das wohl bekannteste – und meiner Meinung nach beste – System ist WordPress. Das ist vollkommen kostenlos und kinderleicht zu bedienen.

 

Wenn du deine Webseite aufgebaut hast, solltest du sie so optimieren, dass sie von deiner Zielgruppe gefunden werden kann. Außerdem sollte sie deiner Zielgruppe alle wichtigen Informationen über dein Unternehmen bereitstellen – genau dann, wenn sie nach deinem Produkt oder deiner Dienstleistung sucht.

 

Wenn dir das gelingt, agiert deine Webseite wie dein ganz persönlicher Vertriebler im Internet. Mit einem entscheidenden Vorteil: Sie arbeitet 24/7, macht keinen Urlaub, hat keinen schlechten Tag und wird auch nicht krank.

 

Optimiere im zweiten Schritt die Inhalte auf der Seite auf die Suchanfragen der Zielgruppe und biete auf der Webseite konkrete Lösungen statt nur deine Dienstleistungen/Produkte aufzulisten.

 

Wichtig: Die Seite muss unbedingt mobil gut aussehen. Immer mehr Nutzer greifen mobil auf Seiten zu. Es wäre doch schade, wenn sie wegen eines schlechten responsiven Designs deine Webseite direkt wieder verlassen.

 

 

| Online Marketing Tool  3: Branchenverzeichnisse

 

Einträge in den unterschiedlichen Online Branchenverzeichnisse wie z.B. Yelp, dasoertliche.de, golocal.de und vielen anderen hilft nicht nur Nutzern dabei dein Unternehmen zu finden, sondern auch den Suchmaschinen zu prüfen, ob es das Unternehmen tatsächlich gibt.

 

Solche Einträge können dabei helfen deinem Unternehmen online Autorität und Bekanntheit zu verleihen – wichtige Faktoren um lokal das Ranking in den Suchmaschinen zu verbessern.

 

Für die unterschiedlichen Brachen gibt es viele unterschiedliche Nischenverzeichnisse. Suche seriöse Verzeichnisse in deiner Branche und veranlasse dort einen Eintrag.

 

Nicht alle Branchenverzeichnisse sind gleich gut. Ein Eintrag in einem bedeutenden Verzeichnis zählt viel mehr, als in einem minderwertigen „Spam“-Verzeichnis. Letztere können sich sogar negative auf das Ranking auswirken. Also bitte: Klasse statt Masse!

  

 

| Online Marketing TooL  4: Kundenrezensionen

 

Kundenrezensionen sind nicht nur ein wichtiges Indiz für Suchmaschinen, dass es sich lohnt, dein Unternehmen lokal weiter oben zu ranken, sondern unterstützen dich auch massiv bei der Neukundenakquise.

 

Sind wir mal ehrlich: Wenn du nach einem neuen Friseur, Zahnarzt oder Kosmetikstudio auf Google, Bing und Co suchst, entscheidest auch du dich doch auch eher für das Unternehmen vielen 5-Sterne Bewertungen, als für das ohne Bewertungen. Erwischt? Tja, bei diesen Dingen ticken wir eben alle gleich.

 

Kundenrezensionen schaffen Vertrauen und damit noch einen entscheidenden Vorteil: Sie sind ein Entscheidungskriterium – selbst, wenn deine Seite noch nicht unter den ersten Treffern rankt.

 

Stellt sich die Frage: Warum erzähle ich dir das? Du schreibst ja schließlich nicht die Rezensionen für dein Unternehmen. Stimmt.  ABER es ist deine Aufgabe, deinen GESAMTEN lokalen Kundenstamm zu bitten dich z.B. auf Google My Business zu bewerten. Deine Stammkunden freuen sich sicher, wenn sie dich mit wenigen Minuten Zeitaufwand unterstützen können. Mache es ihnen so leicht wie möglich: stelle ihnen den Link zum Bewertungsportal bereit – z.B. auf einer schönen Postkarte zum Mitnehmen.

 

Fast noch wichtiger ist aber Folgendes: Du musst die Kundenbewertungen auf Online Portalen aktiv monitoren. Wieso? Überlasst du das Ganze dem Zufall hast du bestenfalls eine 50/50 Chance, dass die Sache für dich postiv ausgeht.

 

Leider sind die meisten bei negativen Erfahrungen mit einem Unternehmen, einem Produkt oder einer Dienstleistung eher bereit, eine entsprechende Bewertung abzugeben, als bei einer positiven Erfahrung. Antworte also aktiv auf Rezensionen. Bedanke dich für positive und reagiere professionell und ohne defensive zu werden auf negative Bewertungen.

 

| Online Marketing Tool 5: Social Media

 

Neben deiner Webseite macht es Sinn, sich mit Social Media Kanälen weitere Online Visitenkarten für dein Unternehmen zu erstellen.

 

Statt aber nun auf allen Kanälen ein Profil anzulegen, dass du dann eh nie pflegst, überlege dir lieber vorher genau, wo deine Zielgruppe anzutreffen ist und ob du auf diesem Kanal deinen potentiellen Kunden einen Mehrwert vermitteln kannst.

 

Wichtig: Social Media lebt von der “Social”-Komponente. Die Nutzer wollen dich und deine Marke/ dein Unternehmen kennenlernen. Ein liebloses, ungepflegtes  Profil ist genau so gut bzw. Eher schlechter als gar keins. Stelle dir hier also im Voraus die Frage: Habe ich Zeit die Präsenz zu pflegen, dort regelmäßig Updates zu posten und auf Nachrichten und Kommentare zu reagieren? Falls ja, wunderbar! Dann steht deiner Präsenz auf einem Social Media Kanal nichts im Wege.

 

Nebem dem organischen Kanal-Aufbau durch regelmäßigen und guten Content, schaffen Social Media Kanäle wie Instagram oder Facebook die Möglichkeit Werbung zu schalten und lokale und regionale Zielgruppen kostengünstig anzusprechen. Mit Angeboten, Rabattcodes oder Sonderaktionen funktionieren Ads besonders gut und helfen dir zeitnah neue Kunden zu gewinnen.

 

Online Marketing für lokale Unternehmen

 

Fassen wir das Ganze also noch einmal zusammen: Online Marketing kann dir dabei helfen lokal mehr Kunden zu gewinnen, besser mit deinen Kunden zu interagieren und somit ideal auf ihre Bedürfnisse eingehen zu können.

 

Dabei ist es gar nicht so kompliziert, wie man zunächst denken mag. Behalte einfach einen klaren Kopf. Fange nicht zu viel auf einmal an und hole dir Unterstützung und Beratung, wenn du nicht weiterkommst. Dafür gibt es Menschen wie mich, die sich den ganzen Tag mit diesem Thema beschäftigen. 🙂

 

Schreib mir gerne, welche weiteren Themen dich interessieren würden.

 

Johanna Hahn

 

[convertkit form=1660161]

Weitere Artikel

5 Tools für dein lokales Online Marketing

Selbst etablierte Geschäfte mit treuen Stammkunden stoßen mit einer rein lokalen Offline-Marketingstrategien heute an ihre Grenzen. Zeit für’s Umdenken. So geht lokales Online Marketing.

Copyright © 2020 Johanna Hahn